Was ist neu in TimePanic 3.4 für Windows?

TimePanic 3.4 für Windows führt neue Features ein, verbessert die Bedienbarkeit und macht die Administration einfacher.

Neuerungen
  • Die neue Erinnerungsfunktion öffnet automatisch Dialoge, um den Benutzer daran zu erinnern, den Zustand der erfassten Arbeitszeiten in der Tagesansicht zu überprüfen (Kundenwunsch). Es gibt zwei Typen von Erinnerungen: Der erste Typ öffnet das Erinnerungsfenster in regelmäßigen Zeitintervallen. Der zweite Typ öffnet das Erinnerungsfenster nach einer längere Periode der Benutzerinaktivität (automatische Pausenerkennung).
  • TimePanic unterstützt jetzt benutzerdefinierte Tastenkombinationen, die auch dann benutzt werden können, wenn TimePanic im Hintergrund läuft und eine andere Anwendung aktiv ist (Kundenwunsch).
Kleinere Verbesserungen
  • Beim Speichern einer leeren Tagesansicht wird die Tagesdatei jetzt gelöscht statt eine leere Datei zu anzulegen (Kundenwunsch).
  • Das Menü "Datei/Zuletzt geöffnete Tage" zeigt jetzt für jeden Tag das Datum statt des Dateinamens an (Kundenwunsch).
  • Ein neuer Befehl ermöglicht Ihnen, den Kommentar der letzten Tätigkeit der Tagesansicht zu bearbeiten (Kundenwunsch).
  • Die Anrechenbarkeit von Tätigkeiten ist jetzt als Berichtspalte verfügbar (Kundenwunsch).
  • Die neue Berichtoption "Tage nach heute ignorieren" stoppt den Berichtgenerator sobald er den aktuellen Tag erreicht (Kundenwunsch).
Administrative Verbesserungen
  • Frühere TimePanic-Versionen (außer "TimePanic für USB-Sticks") speicherten die Benutzereinstellungen (wie zum Beispiel die Optionen) an zwei Stellen: Einige Einstellungen wurden in der Datei "TipPreferences.ini" gespeichert, und die anderen in der Windows-Registry. Die neue Version speichert alle Benutzereinstellungen in der neuen Datei "TipPreferences.xml". Der (ziemlich aufwendige) "Upgrade" passiert beim ersten Start der neuen Version automatisch und vom Benutzer unbemerkt und ist von jeder früheren Version möglich. Diese Änderung bietet folgende Vorteile:
    • Es ist jetzt möglich, von "TimePanic für Windows" zu "TimePanic für USB-Sticks" zu wechseln (und umgekehrt) ohne Benutzereinstellungen zu verlieren.
    • Sicherungen umfassen jetzt sämtliche Benutzereinstellungen, vorausgesetzt die Datei "TipPreferences.xml" ist Teil der Sicherung.
    • Die Datei "TipPreferences.xml" wird effizienter verwaltet: Das Speichern ist schneller, und die Datei bleibt unverändert, wenn sich die Benutzereinstellungen nicht geändert haben. (Allerdings ändern sich die Benutzereinstellungen sehr oft, weil sie auch die Liste der zuletzt geöffneten Tage enthalten.)
    • Für die Namen von Markierungen können jetzt Unicode-Zeichen verwendet werden.
  • Obwohl das nicht empfehlenswert ist, ist es jetzt möglich, das Installationsverzeichnis von "TimePanic für Windows" auf einen anderen Computer zu kopieren, ohne die Software neu zu installieren. Mit anderen Worten, TimePanic funktioniert auch dann noch, wenn seine DLL-Dateien nicht vom Installationsprogramm registriert wurden.
  • Wenn eines der TimePanic-Verzeichnisse während des Starts nicht verfügbar ist, hilft Ihnen ein neuer Dialog dabei, das Problem zu lösen (Kundenwunsch). Außerdem kann der Start von TimePanic durch den Kommandozeilenparameter /ds jetzt verzögert werden (Kundenwunsch).
  • Der neue Kommandozeilenparameter /at erlaubt es, den Titel des Hauptfensters zu setzen (Kundenwunsch).
Fehlerbereinigungen
  • Behoben: Wenn die Tätigkeiten eines nicht gespeicherten Tages in einem Bericht erschienen, wurde ihr Datum als 1899 angezeigt (Kundenwunsch).
  • Behoben: Einige Menüpunkte zeigten in der Statuszeile zufällige "Phantom"-Texte an, wenn sie selektiert wurden (Kundenwunsch).
  • Behoben: Im Fall von Mehrfachselektion hat die Registerkarte "Feiertage" alle selektierten Tage (sichtbar) geändert, auch wenn sich das Ankreuzfeld im undefinierten Zwischenzustand befand (Kundenwunsch).
  • Behoben: Unter Windows Vista kam es bei der Verwendung der Funktion "Teilfenster anpassen" in einigen Fällen zum Absturz (Kundenwunsch).
  • Behoben: Wenn der Computer aus dem Ruhezustand oder dem Standby-Zustand geweckt wurde, wurden automatische Tätigkeiten unter Umständen mehrfach gestartet (Kundenwunsch).
Fehlerbereinigungen im Zusammenhang mit der ActiveSync-Synchronisation
  • Behoben: Nach Verwendung des Dialogs "Teilfenster anpassen" stürzte das TimePanic-ActiveSync-Modul unter bestimmten Umständen ab.
Patches

Build 409 behebt folgende Fehler:

  • Behoben: Sehr lange Tätigkeitskommentare konnten TimePanic zum Absturz bringen (Kundenwunsch).
  • Behoben: Es war nicht möglich, die Einstellung "Spaltenbreiten automatisch optimieren" auszuschalten. Die Änderung ging beim Beenden von TimePanic verloren (Kundenwunsch).
  • Behoben: Während des Starts durchsuchte "TimePanic für USB-Sticks" die Standardverzeichnisse von "TimePanic für Windows" nach Dateien zum Upgraden, was die Koexistenz beider Produkte auf demselben Computer verhinderte (Kundenwunsch).

Build 410 behebt folgenden Fehler:

  • Behoben: In manchen Zeitzonen wurden Aktivitäten, die auf dem Pocket PC angelegt wurden, für den vorigen Tag auf den PC synchronisiert (Kundenwunsch).

TimePanic 3.4 für Windows

Zeiterfassungssoftware - Erfassen Sie Ihre Arbeitszeiten mit TimePanic.